GEFÜHRTE WANDERUNGEN

3 Wanderungen ideal für Gruppen bis 15 Personen

Fluss - Grotte - Burg (Lorzentobel)

ca. 2,5 Std

Wir starten bei der alten Spinnerei und gehen dann fast die ganze Wanderung der Lorze entlang. Beim ersten Stück wandern wir dem korrigierten Flussbett entlang. Dieser Abschnitt wurde auch ausgezeichnet für seine Natürlichkeit. Nun geht es gemütlich weiter bis zur Höllgrotte. Diese können wir mit etwas mehr als einer Stunde besichtigen. Beim Kraftweg geht es kurz steil berghoch bis zur Bushaltestelle. Weiter dem Waldrand entlang bis zur Abzweigung zur Burgruine Wildenburg. Von hier aus haben wir einen Ausblick auf die 3 Brücken über das Lorzentobel. Bis zum Dorfrand von Allenwinden geht es nochmals leicht hoch, bevor wir ins Tobel runter wandern. Nun geht es noch alles der Lorze entlang bis zum Endpunkt der Wanderung im Schmidtli.

Heilpflanzenfrau

Aussicht und Natur (Zugerberg)

Heilpflanzenfrau

ca. 3,5 Std

Wir starten nach der Bahnfahrt auf dem Zuger Richtung Sätteli, wo wir die Ebene des Zugerberges sehen können. Nun geht es im Wald entlang vom Brand, mit Aussicht auf beide Seiten des Zugerberges. Bei der Schutzhütte Fiselstuden machen wir eine Pause. Weiter durch den Wald und dann auf der Hochebene zum Buschenchäppeli. Von hier zur Ewegstafel gibt es einiges über Früebüel zu erzählen. Zudem geniessen wir die wunderbare Natur mit der Aussicht auf die Rigi und weitere Berge, sowie den Zugersee. Bald erreichen wir wieder die Bahnstation vom Zugerberg. Nun geht es hauptsächlich den Berg runter bis zum Blasenberg, wo wir nochmals eine Rast machen, um die tolle Aussicht auf die Stadt Zug zu geniessen. Nach dem letzten Abstieg über die Tschuepis erreichen wir den oberen Teil der Stadt Zug. Nun geht es noch durch die Altstadt bis zum Zugersee.

Sonnenuntergang und Kloster (Gubel)

Heilpflanzenfrau

ca. 2,5 Std

Start in Unterägeri beim Zentrum, die Schönwart hoch und dann auf dem Aegeri-Panoramaweg über dem Dorf Richtung Waldheim Hinterwald. Auf diesem Stück sehen wir das Aegerital mit dem Zugerberg, Wildspitzgebiet und dem Aegerisee. Durch den Wald geht es hoch zur Gründlen und weiter sanft ansteigend bis zum Gubel. Hier haben wir eine wunderbare Aussicht auf die Ebene von Zug mit dem Zugersee. Wir warten auf den Sonnenuntergang und vertreiben die Zeit mit dem Besuch der Kapelle vom Kloster Maria Hilf. Nach dem Sonnenuntergang geht es gemütlich Richtung Menzingen.

GUT ZU WISSEN

Kosten: CHF 330.- / pro Wanderung. Diese Kosten werden direkt an Wanderleiter/ in gezahlt. Bar oder mit TWINT.

Teilnehmer: max. 15 Personen.

Zusatzleistungen: Besichtigung der Höllgrotte und allfällige Besuche in Restaurant wird durch die Teilnehmer bezahlt.

Buchbar: Freitag, Samstag oder Sonntage (3-5 Tage vor der Wanderung)

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung

Gegen das, was man im Überfluss hat, wird man gleichgültig; daher kommt es, dass viele hundert Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten werden, anstatt dass man sie beachtet, bewundert und gebraucht.

Sebastian Kneipp

10% RABATT

Übernachtet deine Gruppe bei uns im Hotel erhältst du 10% Rabatt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen